top of page

Die Herkunft der Grußkarte

Aktualisiert: 2. Mai 2023


Die Grußkarte hat eine lange Geschichte, die bis ins alte China zurückreicht. Die Chinesen

nutzten bereits im alten China Papier, um Nachrichten und Grüße zu übermitteln. Im 15. Jahrhundert kam diese Tradition durch den Handel auch nach Europa und verbreitete sich schnell.


Die erste gedruckte Grußkarte wurde im Jahr 1843 in England von Sir Henry Cole entworfen. Er hatte zu Weihnachten viele Grüße zu verschicken, und da ihm dies zu zeitaufwändig war, kam ihm die Idee, eine Karte zu entwerfen, die er einfach an seine Freunde schicken konnte.


Die Karte hatte drei Bilder: eine Familie, die Weihnachten feierte, in der Mitte einen großen Weihnachtsessen-Tisch und einen Akt der Wohltätigkeit, bei dem Arme beschenkt wurden. Auf der Karte stand der Text "A Merry Christmas and a Happy New Year to You" (Ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr für Dich).


Die Idee war so erfolgreich, dass innerhalb kürzester Zeit viele weitere gedruckte Grußkarten auf den Markt kamen. Die ersten Karten waren oft handgemalt und mit Blumen oder anderen Motiven verziert. Später wurden sie dann gedruckt und mit verschiedenen Motiven versehen, je nach Anlass und Geschmack.


Heute gibt es Grußkarten für fast jeden Anlass, von Geburtstagen über Hochzeiten bis hin zu Trauerfällen. Sie können handgemacht oder gedruckt sein, einfach oder aufwendig gestaltet. In der Regel enthalten sie einen kurzen persönlichen Gruß und werden per Post oder per E-Mail verschickt.


Die Grußkarte hat sich im Laufe der Zeit immer weiterentwickelt und ist heute ein fester Bestandteil unserer Kultur. Obwohl in der heutigen digitalen Welt viele Menschen E-Mails oder Social Media nutzen, um ihre Grüße zu übermitteln, haben gedruckte Grußkarten immer noch ihren Reiz und werden weiterhin gerne verschickt.




7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page